Valsecca ist der ideale Ort für Naturliebhaber. Leichte Wanderungen durch den Wald oder zu den nächsten Dörfer wie Rota Imagna oder S. Omobono Terme sind für Einsteiger gut geeignet. Je nach Jahreszeit kann man wilde Kräuter, Beeren, Haselnüsse, Esskastanien und Pilze sammeln.

Der "Pfad der Riesen" (sentiero dei Gigantiist ein gut beschilderter Wanderweg von 30 Km. und verbindet 6 Dörfer aus der Umgebung. Die Strecke ist sowohl für Wanderer als auch für Mountainbiker geeignet.

Gut trainierte Wanderer können die Pässe und Gipfel erklimmen, die das Dorf umgeben: Pasada, Pertüs, Ocone, Monte Tesoro, Resegone. Die Aussicht aus den Bergen reicht vom nahen Comersee bis zu den Alpen und - bei klarer Sicht - über die ganze Poebene bis zu den Appenninen.

Radrenner und Motorradfahrer kommen auch auf ihre Kosten. Der Aufstieg zum Pertüs oder nach Valcava mit Abstieg zum Comersee ist ein Klassiker. Weitere Möglichkeiten bieten der Weg nach Berbenno ins Taleggiotal oder der Panoramaweg  über Costa del Palio nach Morterone.

 

Der Gruppo Speleologico Valle Imagna führt Erwachsene und Kinder in den Grotten aus der Umgebung.

Für Angler gibt es Angebote bei der Angelschule Scuola di Pesca Valle Imagna am kleinen See von S. Omobono Terme.

Der nahgelegene Reiterhof Agriturismo & Scuderia della Valle hat Angebote für Tierliebhaber aller Art, vom Reiterkurs zur geführten Lamawanderung.

Für Entspannung und Genesung sorgen die Anwendungen bei den Thermen in der Villa delle Ortensie.

 

Die Sommermonaten sind reich an Festen und kulturellen Angeboten. Alle fünf Jahre feiert Valsecca das Fest des Heiligen Gekreuzigten (festa del Santo Crocefisso), das in der letzten Juliwoche stattfindet und von allen Dorfbewohner mitorganisiert wird.

Interessant und Abwechslungsreich ist das Sommerfestival Per antiche contrade, das in den alten Dorfzentren des Imagnatals Musik, Theater und traditionelle Küche miteinander verbindet. 

 

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:

  • die Wallfahrtsgrotte "Madonna della Cornabusa" in S. Omobono Terme
  • die Steinskulpturen von Carlo Vitari in Brumano
  • das Heimatmuseum "La Ghiacciaia" in Strozza
  • die romanischen Kirchen von Almenno S.Salvatore und Almenno S.Bartolomeo, am Eingang des Imagnatals
  • das "Museo del Falegname" (Museum des Schreiners) in Almenno S. Bartolomeo
  • Bergamo, 20 Km. von Valsecca entfernt, mit seiner bekannten Altstadt bietet sich für das Einkaufsbummeln an.